Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Nepal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Kathmandu, Berge & Dschungel – gemeinsam unterwegs!

    Join-In Gruppenrundreise mit Trekking - Ideal für Alleinreisende

    Kathmandu, Berge & Dschungel – gemeinsam unterwegs!
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Join-In Gruppenreise (max. 16 Personen)
    Reisedauer: 16 Tage / 15 Nächte (mit Flugtagen)
    Reisebeginn: Feste Starttage mit garantierter Durchführung (ab Nepal):
    2017: 09.10./ 23.10./ 06.11./ 20.11./ 04.12./ 18.12.
    2018: jeweils 2-3 Termine pro Monat - wir geben gerne weitere Auskunft!
    Reiseroute: Kathmandu - Patan - Bhaktapur - Panauti - Pokhara - Ghandruk - Landruk - Dhampus - Pokhara - Chitwan - Kathmandu
    Reisepreis: € 1115,- p.P. im geteilten Doppelzimmer (auch für Alleinreisende möglich)
    € 1450,- p.P. im Einzelzimmer

    Bei dieser abwechlungsreichen Join-In Gruppenrundreise entdecken Sie die Höhepunkte Nepals in einer Reisegruppe mit Guide. Wir empfehlen sie insbesondere für Alleinreisende. Sie erleben Kathmandu und umliegende Königsstädte, wandern auf einem mehrtägigen Trekking in der Annapurna-Region und gehen im Dschungel beim Chitwan Nationalpark auf die Suche nach wilden Tieren. Ein besondere Möglichkeit, die nepalesische Lebensweise wirklich kennen zu lernen, bieten 2 einfache Homestays, zum Beispiel in der Tharu Community. Die Reise selbst kann nicht abgeändert werden, aber natürlich können Sie vor oder nach der Rundreise noch Reise-Bausteine zufügen.

    Inklusive: 7 Nächte in Mittelklassehotels, 3 Nächte in einfachen Trekkinglodges, 3 Nächte in einfachen Homestays; Komfort 1-3
    Aktivitäten: Sightseeing Umgebung Kathmandu & Panauti; mittelschweres Trekking in der Annapurna-Region; Dschungel Jeep-Safari, Radausflug & Village Walking Tour in Chitwan;
    Eintritte: Eintritt Budhanath Stupa, Pashupatinath Tempel, Patan Durbar Sqare, Golden Temple & Patan Museum; Chitwan Nationalpark Permit
    Transport: alle Transfers
    Mahlzeiten: 10 x Frühstück; 1 x Mittag- und 3x Abendessen
    Sonstiges: Meet & Greet; je nach Gruppengröße englisch sprechender Tourguide oder lokale englisch sprechende Guides an den jeweiligen Stationen; Porter beim Trekking; Trekking Permit
    • Internationaler Flug

    • Weitere Mahlzeiten, alle Mahlzeiten beim Trekking

    • Weitere Eintrittsgebühren

    • Trinkgelder

    • Schlafsack während des Trekkings

    Sadhus auf dem Durbar Square in Kathmandu

    Sadhus begrüßen Sie in Kathmandu

    Tag 1 – Ankunft in Kathmandu

    Nach Ihrer Ankunft im quirligen Kathmandu werden Sie gleich von einem Mitarbeiter unserer Partneragentur willkommen geheißen und mit Ihren Reiseunterlagen empfangen. Nun beginnt Ihre Reise! Fahrradrickschas, knatternde Mopeds und Tuk-Tuks soweit das Auge reicht. Der Beweis, dass Sie Asien erreicht haben. Zur Begrüßung hören Sie „Namasté“ und die Einheimischen halten ihre zusammengelegten Hände vor der Brust. Willkommen in Nepal, im Land der buddhistischen Stupas und hinduistischen Gottheiten, im Land der beinahe täglichen Religionsfeste, die auch gerne von der jeweils anderen Glaubensgruppe mitgefeiert werden. Nach dem Empfang fahren Sie mit weiteren Gruppenmitgliedern zu Ihrem gemütlichen, landestypischen Hotel, das etwas außerhalb des Stadtzentrums liegt. Sie erhalten ein kurzes Briefing über die Kultur des Landes und den Programmablauf, bevor Sie in Ihr Zimmer einchecken können. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung. Wir haben den Tag genutzt um uns vom langen Flug zu entspannen und sind am Abend noch etwas durch die Gassen Kathmandus geschlendert.

    Bodhanath Tempel bei Kathmandu

    Die Stupa des imposanten Bodhanath Tempels in Kathmandu.

    Tag 2 – Kathmandu und Patan erkunden

    Heute beginnt Ihre Rundreise durch das heilige Land. In Kathmandu besuchen Sie viele kulturelle Highlights wie zum Beispiel die berühmte Boudhanath Stupa. Die Stupa zählt zu den heiligsten und größten Stätten des Buddhismus auf der ganzen Welt. Sie steht an einem Ort, der früher ein wichtiger Umschlagsplatz für viele Kaufleute aus ganz Süd-Ost-Asien war, da er eine Handelsroute nach Tibet darstellte. Tausende Verehrer zollen täglich Ihren Respekt an diesem Monument. Die Stupa genießt ein hohes Ansehen – sowohl bei den Hindus als auch bei den Buddhisten. Nach der Besichtigung der Stupa geht es zu weiteren Höhepunkten wie dem Durbar Square und dem goldenen Tempel von Patan. Außerdem besuchen Sie einen der bedeutendsten hinduistischen Tempel der Welt. Er gehört Shiva in seiner Form des Pashupatinath –  dem Herrscher der Tiere. Umgeben von verschiedensten Tempeln und den rituellen Kremationsplätzen am Bagmati Fluss, ragt die 300-Jahre-alte Pagode aus Bronze hervor. Obwohl das Betreten nur für Nicht-Hindus verboten ist, haben Sie dennoch eine gute Möglichkeit den Hindus zuzuschauen.

    Homestay in Panauti

    Gemeinsames Mittagessen mit Ihrer Gastfamilie

    Tag 3 – Über Bhaktapur zum Homestay in Panauti

    Nach einem ausgiebigem Frühstück geht es nach Bhaktapur, der größten der drei Königsstädte im Kathmandu-Tal. Nach der Ankunft haben Sie genügend Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und bereits die Chance, eines der vielen Produkte aus dem Töpfer-, Metall- und Kunsthandwerk zu erstehen, wofür Bhaktapur bekannt ist. Nach der Stadterkundung fahren Sie gemeinsam in das kleine, mittelalterliche Newari-Dorf Panauti zu einem Homestay. Dort werden Sie von der Gemeinde des Dorfes herzlich begrüßt und Sie lernen Ihre Gastfamilie kennen, die Sie für den folgenden Tag in ihren Kreis aufnimmt. Nachdem Sie Ihre Gastfamilie kennengelernt haben, unternehmen Sie gemeinsam eine Tour durch die Tempelanlagen von Panauti und kochen im Anschluss ein typisch nepalesisches Gericht wie zum Beispiel Dal Bhat (Reis mit Linsen). Sie übernachten in einem einfachen Zimmer der Familie.

    Entspannung pur am Phewa See in Pokhara

    Entspannung pur am Phewa See in Pokhara

    Tag 4 – Quer durchs Land ins entspannte Pokhara

    Heute steht eine längere Fahrtstrecke auf dem Plan. Von Panauti aus fahren Sie über den Arniko Highway zurück Richtung Kathmandu und anschließend über die älteste Straße Nepals bis nach Pokhara. Am Fuße des Annapurna-Gebirges gelegen bezaubert die Stadt seine Besucher mit atemberaubenden Ausblicken auf die schier endlose Bergwelt. Nach dem einchecken in der Unterkunft können Sie noch etwas durch die vielen quirligen Gassen oder entlang des Flussufers spazieren, bevor Sie am Abend zurück ins Hotel gehen. Sie übernachten in einem Trekkinghotel nahe des Sees.

    Reisende während des Annapurna-Trekkings

    Trekking im Annapurna-Gebirge

    Tag 5 – Schuhe schnüren und los geht das Trekking nach Ghandruk

    Nun beginnt endlich Ihr Trekking im Annapurna-Gebirge. Nach dem Frühstück fahren Sie gemeinsam nach Nayapul, von wo aus das Trekking startet. Hier treffen Sie auf ihre Träger, die Sie während der nächsten Tage begleiten werden. Nachdem die Formalitäten geklärt wurden, kann es endlich losgehen. Vorbei an zahlreichen Wasserfällen und eiskalten Bachläufen wandern Sie durch das umliegende Annapurnamassiv. In Nepal bedeutet das aber nicht nur pure Anstrengung; machen Sie unterwegs einige Pausen, grüßen Sie die vielen Kinder und anderen Trekker und genießen Sie einfach die Natur und die schönen Ausblicke.

    Gebetsflaggen im Himalaya-Gebirge

    Atemberaubende Aussicht während Ihrer Trekkings

     

    An diesem Tag werden Sie ca. sechs Stunden unterwegs sein, der Pfad geht steil Richtung Birethanti, bis Sie schließlich Syauli Bazaar erreichen. Von hier aus geht es zum Gurung-Dorf Ghandruk, wo Sie einen ersten Ausblick auf den Machhapuchhre – den berühmten „Fischschwanzberg“ mit seinen 6.993 Metern, den Annapurna South und den Hiunchuli erhaschen können. Sie übernachten in einer einfachen Trekking-Lodge in Ghandruk. Da für das Trekking ein Schlafsack benötigt wird, haben Sie entweder die Möglichkeit Ihren eigenen mitzunehmen oder sich gegen eine kleine Gebühr vor dem Trekking einen zu leihen. Während des gesamten Trekkings werden Sie von einer Gruppe aus Guides und Trägern für Ihr Gepäck begleitet. Den Großteil lassen Sie ohnehin bereits in Ihrem Hotel in Pokhara. Die Mahlzeiten während des gesamten Trekkings sind exklusive.

    Mittagessen auf dem Trek

    Mittagessen auf dem Trek

    Tag 6 – Trekking von Ghandruk nach Landruk über Jhinu Danda

    Heute geht es weiter nach Landruk. In der Regel dauert die Strecke etwa zwei bis drei Stunden, wir haben uns allerdings dazu entschieden das Trekking um einen Abstecher nach Jhinu zu erweitern. Hier bestellen Sie gemeinsam Mittagessen (exklusive) und haben anschließend die Möglichkeit in den natürlichen, heißen Quellen des Ortes zu baden. Am Abend übernachten Sie in einer gemütlichen Trekking-Lodge.

    Tipp: Am besten ziehen Sie schon morgens die Schwimmsachen an und achten darauf, dass Sie im Tagesgepäck Wechselsachen sowie ein Handtuch mitführen, sodass Sie nach dem Besuch der heißen Quellen nicht mit den nassen Sachen weiterlaufen müssen.

    Die schneebedeckten Gipfel sind während Ihrer Trekkingtour zum Greifen nah.

    Die schneebedeckten Gipfel sind während Ihrer Trekkingtour zum Greifen nah.

    Tag 7 – Trekking von Landruk nach Dhampus

    Für den heutigen Tag steht eine etwa fünfstündige Wanderung auf dem Programm. Von Landruk wandern Sie über Deurali, vorbei an verstreuten Waldgebieten und kleinen Dörfern, bis nach Dhampus. Hier haben wir für Sie erneut eine einfache aber gemütliche Trekking-Lodge eingeplant. Schlendern Sie nach Ihrer Ankunft noch etwas durchs Dorf und erleben Sie das ursprüngliche Leben eines typischen Gurung-Dorfes oder entspannen Sie sich von der zurückgelegten Wanderung und lassen Sie den Abend ganz entspannt ausklingen.

    Geschafft! Am Ende des Trekkings

    Geschafft! Am Ende des Trekkings

    Tag 8 – Trekking von Dhampus nach Phedi & Rückfahrt nach Pokhara

    Heute steht die letzte Etappe Ihres Annapurna-Trekkings auf dem Plan. Da der Weg von Dhampus nach Phedi allerdings nicht ganz so lang ist, ist die letzte Etappe mit etwa zwei Stunden die kürzeste. Angekommen in Phedi verabschieden Sie sich von Ihren Trägern, die bis hierhin gute Dienste geleistet haben und treten die Rückfahrt nach Pokhara an. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden, so dass Sie am Nachmittag im Hotel ankommen und den restlichen Tag zur freien Verfügung haben. Wir haben die freie Zeit zum Entspannen genutzt, um uns etwas vom Trekking zu erholen. Alternativ haben Sie aber auch die Möglichkeit sich noch etwas die Stadt anzuschauen oder einen Spaziergang entlang des Sees zu machen.

     

    Boot mit Frau auf See

    Rudern auf dem See

    Tag 9 – Aktiv im schönen Pokhara

    In Pokhara haben Sie nun erneut die Möglichkeit, sich die freie Zeit in Eigenregie zu vertreiben, so dass Sie ganz flexibel Aktivitäten einplanen können. Leihen Sie sich doch ein Boot und rudern Sie auf dem schönen Phewa-See zum Barahi Tempel in der Mitte, machen Sie verschiedenste Ausflüge wie Ultraleichtflüge, Paragliding oder besichtigen Sie die Weltfriedens-Stupa gegenüber des Sees. Am Nachmittag ist es unserer Meinung nach am schönsten in einem der vielen Cafés an der Lakeside einzukehren und dem bunten Treiben zuzusehen. Pokhara bietet auch am Abend verschiedene Ausgehmöglichkeiten und Bars, in denen berühmte Rock-Klassiker von nepalesischen Bands gecovert werden.

    Kochen Homestay

    Kochen mit den Tharu

    Tag 10 – Weiter geht`s zum Chitwan National Park

    Nach dem Frühstück im Hotel in Pokhara fahren Sie gemeinsam Richtung Süden. Genauer gesagt geht es zum Chitwan National Park, der unter anderem bekannt für die dort lebenden Panzernashörner ist. Nach circa fünf Stunden Fahrt durch tiefe, steinige Schluchten an verschiedenen Flüssen vorbei, erreichen Sie den grünen National-Park, der in einem starken Kontrast zum Rest des Landes steht. Angekommen am Park werden Sie von der Tharu-Gemeinde herzlich begrüßt, die für die nächsten Tage Ihr Gastgeber ist. Am frühen Abend unternehmen Sie noch eine kleine Radtour entlang des Narayani Flusses, von wo aus Sie einen herrlichen Sonnenuntergang genießen können. Die nächsten Tage übernachten Sie im Homestay der Tharu-Gemeinde. Hier haben Sie eine besonders gute Gelegenheit die ursprüngliche Lebensweise und Kultur der Nepalesen authentisch und unverfälscht zu erleben. Sie essen gemeinsam mit den Tharu und übernachten in einem einfachen Zimmer.

    Nashörner im Chitwan Nationalpark

    Halten Sie Ausschau nach wild lebenden Nashörnern.

    Tag 11 – Dschungelaktivitäten im National Park

    Im Chitwan Nationalpark unternehmen Sie heute zusammen mit erfahrenen Guides verschiedene Aktivitäten im Dschungel des Parks. Angefangen mit einer Jeepsafari geht es weiter mit dem Besuch eines Tharu-Dorfes. Die Jeepsafari ist bereits im Preis inkludiert, eine Elefanten-Safari am Nachmittag kann auf Wunsch vor Ort hinzugebucht werden. Ebenfalls inkludiert ist der Dorf-Rundgang sowie eine Tanz-Vorführung des Tharu Stamms.

    Mädchen in Schuluniform in Nepal

    Auf Wiedersehen – bis zum nächsten Mal

    Tag 12 – Fahrt vom Chitwan National Park nach Kathmandu

    Heute heißt es wieder Abschied nehmen. Nach dem Frühstück packen Sie Ihre Sachen zusammen und verlassen den Nationalpark in Richtung Kathmandu. Sie fahren durch saftig-grüne Tiefebenen, vorbei an Reisterrassen und kleinen Dörfern. Nach mehreren Stunden führt Sie die Strecke auf einen großen Highway, der Sie zurück bis nach Kathmandu führt. Nach weiteren sechs Stunden erreichen Sie die Hauptstadt Nepals, wo Sie die letzten Tage Ihrer Reise verbringen werden.

    Kathmandu Tempel

    Gebetsflaggen an den Tempeln

    Tag 13 – Kathmandu nach Ihren Wünschen

    Für die letzten Tage in der pulsierenden Hauptstadt Kathmandu haben wir vorab keine Ausflüge für Sie eingeplant, so dass Sie vor Ort frei entscheiden können, was Sie an den letzten Tagen machen. Gerne können wir Ihnen einen spannenden Kochkurs einplanen, bei dem Sie gemeinsam mit einem einheimischen Koch lokale Spezialitäten auf dem Markt einkaufen und zubereiten und so zum Abschluss Ihrer Reise noch einige kulinarische Highlights des Landes kennenlernen.

    Sadhus in Kathmandu

    Nehmen Sie Abschied von Nepal

    Tag 14 – Abreise / Weiterreise in Eigenregie

    Heute bricht Ihr letzter Tag in Kathmandu an. Da Sie von einem Vertreter unserer Partneragentur zum Flughafen gefahren werden, können Sie alles ganz in Ruhe angehen. Nutzen Sie den Tag um sich in Ruhe von Ihrer Reisegruppe zu verabschieden, kaufen Sie noch die letzten Souvenirs ein oder entspannen Sie an Ihrem letzten Tag in Nepal noch einmal so richtig.

    Reiseplanung für eine Nepalreise

    Gemeinsam finden Sie immer den richtigen Weg

    Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung der Join-In Gruppenrundreise

    Sie reisen als Einzelperson oder möchten die Höhepunkte Nepals am liebsten in einer Reisegruppe entdecken? Dann ist diese Rundreise für Sie genau richtig. Es sind bereits verschiedene Ausflüge und Aktivitäten im Programm enthalten. Aufgrund des mittelschweren Trekkings ist etwas körperliche Fitness empfehlenswert. Hier finden Sie allgemeine Infos zum Trekkings in Nepal. Sie übernachten in Kathmandu und Pokhara in Mittelklassehotels und bei den Homestays und während des Trekkings in einfachen Unterkünften.

    Bitte kontaktieren Sie uns, unsere erfahrenen Reisespezialisten besprechen mit Ihnen gerne den genauen Ablauf und alle weiteren Details dieser abwechslungsreichen Rundreise.