Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Nepal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Go Nepal

    Kurze Nepalreise mit Highlights und Trekking

    Go Nepal
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Kathmandu - Chitwan - Pokhara - Tirkhendhunga - Ghorepani - Tadapani - Ghandruk - Dhampus - Pokhara - Kathmandu
    Reisepreis: € 995,- p.P. bei 2 Personen für die Standardreise in der Nebensaison
    € 1120,- p.P. bei 2 Personen für die Standardreise in der Hochsaison
    Reisepreis: ab € 925,- p.P. bei 2 Personen für die Variante mit Bussen
    Details am Seitenende

    Mit dieser kompakten Rundreise durch Nepal erleben Sie die Vielfalt des Landes in kurzer Zeit. Sie reisen von den spirituellen Tempeln in Kathmandu zum tropischen Dschungel des Chitwan Nationalparks, wo Sie Ausschau nach den seltenen Panzernashörnern halten. Im Anschluss reisen Sie nach Pokhara, wo Ihr Trekking im Annapurna-Gebirge startet. Sie wandern durch kleine Bergdörfer, steigen zu Fuß auf über 3.000 Meter Höhe und werden jeden Tag von der atemberaubenden Aussicht auf das berühmte Annapurna Gebirge überrascht. Während der Rundreise schlafen Sie in gemütlichen Mittelklassehotels, kleinen Gästehäusern in den Bergen und einer Dschungellodge.

    Übernachtung: 7 Nächte in Mittelklassehotels, 5 Nächte in einfachen Trekkinglodges; Komfort 1-3
    Aktivitäten: Stadttour Kathmandu, Dschungelspaziergang mit Kanutour, mittelschweres Trekking mit Englisch sprechendem Guide und Träger
    Eintritte: Nationalpark Permit
    Transport: Transfers wie beschrieben
    Mahlzeiten: 12x Frühstück
    Sonstiges: Meet & Greet
    • Internationaler Flug

    • andere Mahlzeiten

    • Eintrittsgebühren

    • Trinkgelder

    Touristin vor Affentempel in Kathmandu

    Genießen Sie die besondere Atmosphäre an den Tempeln Kathmandus.

    Tag 1 und 2 – Flug und Ankunft in Kathmandu

    Kathmandu

    Bei Ankunft auf dem Flughafen von Kathmandu werden Sie von einem Mitarbeiter unserer lokalen Partneragentur empfangen und von einem Fahrer zu Ihrem gemütlichen Hotel gebracht. Die Unterkunft liegt etwas außerhalb des Zentrums in der Nähe des Swayambunath Tempels und hat uns durch die charakteristische Atmosphäre und den ruhigen, grünen Garten überzeugt. Hier können Sie sich frisch machen und von dem langen Flug erholen. Später können Sie in der Umgebung Ihres Hotels spazieren gehen oder den lebhaften Stadtteil Thamel erkunden. In Thamel gibt es zahlreiche Restaurants und auch Cafes mit Dachterrasse. Von hier haben Sie einen guten Blick auf die trubeligen Straßen unter Ihnen. Wir haben im Restaurant Utse in Thamel zu Abend gegessen – die nepalesischen und tibetischen Gerichte hier sind wirklich lecker.

    Reisende mit Mönch in Nepal

    Bei Ihrer Nepal Reise die Kultur und Natur des Landes kennenlernen

    Tag 3 – Entdecken Sie Kathmandu

    Sightseeing in Kathmandu mit Guide

    Heute erkunden Sie die Hauptstadt gemeinsam mit einem englisch sprechenden Guide und einem Fahrer. So erleben Sie die Highlights der Stadt auf entspannte Weise und bekommen durch den Guide einen tieferen Einblick in die Stadt. Sie besuchen zunächst den Tempelkomplex des Affentempels Swayambunath. Von hier oben haben Sie bei klarem Wetter eine gute Aussicht auf die weitläufige Hauptstadt. Anschließend fahren Sie weiter zum Boudhanath Tempel. Die dortige Stupa ist mit einem Durchmesser von mehr als 100 Metern eine der größten der Welt. Nach dem Mittagessen geht es weiter zum Pashupatinath Tempel, in welchem Hindus den Gott Shiva in seiner Reinkarnationsform des „Pashupati“ (Gott der Tiere) verehren. Die letzte Station heute ist der Durbar Square, der frühere Königsplatz Kathmandus. Nach dem langen Tag haben Sie sich am Abend etwas Entspannung verdient: relaxen Sie in Ihrer Unterkunft oder gönnen Sie sich vielleicht eine ayurvedische Massage.

    Nashorn im Fluss im Chitwan Nationalpark

    Halten Sie die Augen auf nach wilden Nashörnern!

    Tag 4 – Weiterreise zum Chitwan Nationalpark

    Privater Transfer von Kathmandu nach Chitwan, Reisedauer: circa 5 Stunden

    Heute reisen Sie in etwa fünf Stunden von Kathmandu zum tropischen Chitwan Nationalpark. Wir planen einen privaten Fahrer für diese Fahrt ein. Vor Ort haben wir eine gemütliche Lodge mit großem Garten und Terrasse am Rande des Nationalparks ausgesucht. Nach einer Begrüßung durch das Personal der Lodge nehmen Sie in Ihrem Bungalow eine erfrischende Dusche und können anschließend bei einem kühlen Getränk in der Hängematte entspannen. Das genaue Programm im Chitwan planen Sie flexibel vor Ort. Wir fanden eine Bootsfahrt mit Dschungel-Tour sehr interessant und haben diese bereits für Sie organisiert. Vor Ort können Sie zahlreiche weitere Aktivitäten hinzubuchen, wie eine Jeeptour oder Elefanten-Safari. Am Abend können Sie im Restaurant der Lodge zu Abend essen – wir fanden die frische Küche hier besonders lecker.

    Dschungelwanderung im Chitwan Nationalpark

    Erleben Sie den Dschungel hautnah zusammen mit Ihrem Guide.

    Tag 5 – Aktiv im Chitwan Nationalpark

    Ausflüge im Chitwan Nationalpark

    Bei Sonnenaufgang herrscht im Chitwan Nationalpark eine fast mystische Atmosphäre: Das erste goldene Licht fällt schräg über die Dörfer, die Arbeitselefanten schreiten durch das Wasser des Flusses und Dschungelgeräusche dringen zur Lodge herüber. Nach dem Frühstück oder am Nachmittag (abhängig von Ihren weiteren Plänen) unternehmen Sie eine Kanutour über den Rapti-Fluss. Am Ufer sonnen sich die Krokodile und in den Büschen sitzen Eisvögel mit schimmerndem Gefieder. Nach etwa einer halben Stunde legen Sie am Ufer an und gehen zu Fuß weiter durch den Wald. Uns war etwas mulmig zu Mute, da im Park wilde Tiere, wie Nashörner und Leoparden leben. Aber Ihre erfahrenen Guides kennen sich gut im Dschungel aus und wissen stets was zu tun ist. Obwohl die Nashörner die wir sahen einen ganz entspannten Eindruck machten, sollte man sie nicht unterschätzen. Weil sie schlechte Augen haben, haben Sie die Neigung, auf Geräusche und Gerüche die sie nicht kennen loszustürmen. Daher sollten Sie immer den Anweisungen des Guides folgen. Abends haben wir noch einen Spaziergang durch die umliegenden Dörfer der Chitwan Lodge gemacht und wurden von den Dorfkindern überall freundlich begrüßt.

    Tharu Dorf beim Chitwan Nationalpark

    Erleben Sie den Alltag in einem Tharu Dorf.

    Tag 6 – Lernen Sie den Alltag der Tharu kennen

    Kultureller Austausch im Chitwan National Park

    Heute lernen Sie die kulturelle Seite des Chitwan Nationalparks kennen. Sie besuchen gemeinsam mit einem Guide bzw. Ranger ein Tharu-Dorf in der Nähe, wo Sie herzlich von einer Familie willkommen geheißen werden. Die Tharu sind die ursprünglichen Bewohner des Dschungels. Von Ihnen können Sie viel über die Wälder und die Lebensart der Menschen hier erfahren. Gemeinsam mit der Familie bereiten Sie ein typisches Tharu-Abendessen zu. Wenn die Sonne untergeht, sitzen Sie um ein Feuer in der Küche und kosten vom scharfen Reiswein. Ihr Guide hilft Ihnen bei der Verständigung und ist gleichzeitig Ihr Übersetzer. Sie übernachten heute in einem der Dschungel Türme am Dorfrand. Diese schlichten Hütten wurden auf hohen Pfählen an einer Lichtung gebaut. Am Abend und in der Morgendämmerung haben Sie hier gute Chancen wilde Tiere zu beobachten.

    Nepalesische Kinder

    Unterwegs werden Sie von den nepalesischen Kindern neugierig und herzlich begrüßt.

    Tag 7 – Weiter geht`s nach Pokhara

    Privater Transfer von Chitwan nach Pokhara, Reisedauer: circa 5 Stunden

    Wahrscheinlich wachen Sie heute früh zu den Dschungelgeräuschen auf. Mit etwas Glück sehen Sie vom Balkon Ihres Dschungelturmes aus bereits ein wildes Nashorn beim Grasen. Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied vom Chitwan Nationalpark. Ihr Fahrer holt Sie ab und bringt Sie nach Pokhara. Das gemütliche Städtchen am Phewa-See lädt zum Verweilen ein und ist zudem der perfekte Ort, um sich auf ein Trekking im Annapurna-Gebirge vorzubereiten. Sie übernachten in einem stimmungsvollen Hotel in der Nähe des Sees. Am Nachmittag können Sie durch die schmalen Gassen Pokharas schlendern und den farbenfrohen Markt besuchen, wo bunt gekleidete Frauen Kräuter und Hühner verkaufen. In den Shops in Pokhara bekommen Sie eigentlich alles was Sie für Ihr Trekking benötigen – von Snacks bis zum Schlafsack. Unser Tipp: In Pokhara empfehlen wir Ihnen alternativ ein besonders komfortables Hotel mit Pool und gepflegtem Garten, welches ebenfalls in Pokhare Lakeside liegt. Wir finden in dieser Unterkunft lässt es sich vor und nach dem Trekking besonders gut entspannen. Wenn wir unser Upgrade Hotel in Pokhara für Sie einplanen sollen, geben Sie uns einfach Bescheid.

    Landschaft im Annapurna-Gebirge

    Während Ihrer Trekkingtour können Sie immer wieder neue Ausblicke genießen.

    Tag 8 – Schuhe schnüren und los geht das Trekking

    Reisedauer: circa 1,5 Stunden mit dem Auto und 4 Stunden Trekking von Birethanti nach Tirkhedhunga

    Endlich startet Ihr Trekking im Annapurna-Gebirge. Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Trekking Guide und einem Fahrer abgeholt und fahren in etwa anderthalb Stunden zum Dorf Birethanti. Während Sie bergauf zum Startpunkt des Trekkings fahren, sehen Sie die ersten Himalaya Riesen bereits am Horizont auftauchen. In Bhirethani starten Sie Ihr Trekking und die Dorfbewohner winken Ihnen nach, während Sie langsam den Hügel hinauflaufen. Der Weg führt durch einen dichten Bambuswald zu grünen Feldern, wo mit Troddeln geschmückte Kühe grasen. Unterwegs können Sie jederzeit rasten, um Fotos zu machen oder etwas zu trinken. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie Tirkhedhunga. In dem kleinen Ort gibt es eine Handvoll Geschäfte, einige Gästehäuser und eine wacklige Hängebrücke über den. Sie übernachten in einer schlichten Lodge, wo es zwar fließendes Wasser, aber keine warme Dusche gibt… Tipp: Wir planen pro zwei Personen je einen Träger ein, der Ihr Gepäck für Sie transportiert. Nehmen Sie dennoch einen kleinen Tagesrucksack mit, in dem Sie Ihre Kamera, eine Wasserflasche und ggf. eine Jacke verstauen können.

    Souvenir Shop auf dem Weg nach Ghorepani

    Auf dem Weg nach Ghorepani können Sie Souvenirs sowie warme Mützen und Handschuhe erwerben…

    Tag 9 – Mit weiten Aussichten hoch nach Ghorepani

    Reisedauer: circa 6 Stunden Trekking von Tirkhedhunga nach Ghorepani

    Nach dem Frühstück setzen Sie heute Ihr Trekking fort. Der erste Teil der Strecke führt bergab und ist leicht. Nach einer Weile überqueren Sie den Fluss Burungdi Khola auf einer Brücke. Unter Ihnen rauscht das eiskalte Gewässer, gespeist durch die Gletscher im Annapurna, Richtung Tal. Genießen Sie die Kulisse und das Plätschern und Rauschen des Flusses und atmen Sie noch einmal tief durch. Nun beginnt der schwerste Teil des Trekkings. Den Aufstieg auf 2.000 Meter Höhe über zahlreiche Steinstufen fanden wir anstrengend – der Blick auf die hohen Gipfel hat uns jedoch abgelenkt und für die Strapazen entschädigt. Gegen Ende des Tages wird der Weg wieder flacher und Sie durchqueren einen duftenden Rhododendronwald. Wenn Sie den Ort Ghorepani erreicht haben, beziehen Sie Ihr Gästehaus und können sich bei einem kühlen Getränk ausruhen. In Ghorepani flattern überall bunte Gebetsflaggen im Wind – eine fast tibetische Atmosphäre.

    Wanderer in den Reisfeldern bei Tadapani

    Nach der Regenzeit ist die Landschaft in Nepal sattgrün.

    Tag 10 und 11 – Sonnenaufgang am Poon Hill und weiter nach Ghandruk

    Reisedauer: circa 4 Stunden Trekking pro Tag, Trekking von Ghorepani nach Tadapani und Ghandruk

    Das Highlights Ihres Trekkings steht auf dem Programm: der stimmungsvolle Sonnenaufgang am Poon Hill. Noch vor dem Frühstück steigen Sie zum 3.190 Meter hohen Gipfel hinauf. Oben angekommen suchen Sie sich ein bequemes Plätzchen und kuscheln sich in Ihre warme Jacke. Sobald die Sonne aufgeht und die ersten Gipfel in ihr warmes Licht taucht, geht ein Raunen durch die Gruppe der Wanderer, die sich am Poon Hill versammelt hat. Die Gipfel des Annapurna und des Dhaulagiri färben sich tief orange, während der Rest der Berge noch im Schatten liegt und häufig durch ein Wolkenmeer verdeckt wird. Nach dem Sonnenaufgang möchten Sie sicherlich erst einmal etwas frühstücken.

    Danach führt Sie die heutige Wanderstrecke bis nach Tadapani, wo Sie in einer schlichten Trekking-Lodge übernachten. Von Tadapani laufen Sie am nächsten Tag weiter nach Ghandruk. Unterwegs sind wir vielen Einheimischen begegnet, die von Strohballen und prall gefüllten Körben, bis hin zu Betten und anderen Möbelstücken, alles auf Ihrem Rücken transportieren. Zwar tragen die Männer meist nur einfache Sandalen, doch sind sie oft viel schneller unterwegs als wir mit den modernen Bergschuhen.

    Wohin Sie auch gehen, werden Sie neugierigen Kindern begegnen

    Wohin Sie auch gehen, werden Sie neugierigen Kindern begegnen

    Tag 12 – Letzte Trekking-Etappe und Rückkehr nach Pokhara

    Reisedauer: circa 3 Stunden Trekking und 1 Stunde mit dem Auto

    Nach dem Frühstück laufen Sie von Ghandruk hinab nach Nayapul, wo bereits ein Minibus bereit steht, der Sie zurück nach Pokhara bringt. In Pokhara buchen wir das gleiche Hotel für Sie, in dem Sie bereits vor dem Trekking übernachtet haben. Wenn Sie es sich nach der mehrtägigen Wanderung richtig gut gehen lassen möchten, empfehlen wir Ihnen unser Upgrade-Hotel mit Pool. Hier können Sie im Garten die Seele baumeln lassen und können sich im Spa des Hauses eine Massage gönnen.

    Unser Tipp: Viele unserer Reisenden verlängern Ihren Aufenthalt in Pokhara. Bei klarem Wetter sieht man die weißen Berge in der Ferne über dem See. Sie können ein Boot mieten und über den See rudern oder in einem der zahlreichen Cafes am Ufer des Sees entspannen. Auch für alle die gerne aktiv sind hat Pokhara viel zu bieten, denn man kann von Pokhara aus Kajak fahren, raften oder paragliden.

    Entspannung pur am Phewa See in Pokhara

    Ein letzter Blick auf den Phewa See in Pokhara

    Tag 13 – Von Pokhara zurück nach Kathmandu

    Nach der Trekkingtour genießen Sie den Komfort Ihres Hotels in Pokhara und das ausgiebige Frühstück am heutigen Morgen. Anschließend werden Sie von einem Fahrer abgeholt und Sie machen sich gemeinsam auf den Weg Richtung Kathmandu. Es ist schön, noch einmal die nepalesische Landschaft an sich vorbei ziehen zu lassen. In der Hauptstadt angekommen, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie noch einmal Ihr Lieblingsrestaurant in Kathmandu oder shoppen Sie Souvenirs auf den bunten Märkten und Geschäften in Thamel.

    Mädchen in Schuluniform in Nepal

    Auf Wiedersehenn Nepal – bis zum nächsten Mal

    Tag 14 und 15 – Abschied von Nepal und Rückflug nach Hause

    Heute wird es Zeit, sich von Nepal zu verabschieden und den Rückflug anzutreten. Wir organisieren den Transfer zum Flughafen für Sie. Hier endet Ihre Rundreise durch Nepal. Wir sind gespannt auf Ihre Reisegeschichten und freuen uns über eine Mail mit Ihren Erlebnissen. Natürlich können Sie diese Rundreise auf Wunsch verlängern oder die Route anpassen, geben Sie uns einfach bei Ihrer Reiseanfrage Bescheid. Wenn Sie noch Fragen zu dieser Rundreise Nepal haben, können Sie uns eine Mail senden an info@erlebe-nepal.de. Mit unserem Anfrageformular können Sie ein unverbindliches Angebot für Ihre individuelle Reise anfordern.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Go Nepal - Budgetrundreise

    Mit öffentlichen Bussen günstig durch Nepal reisen - Die „Go Nepal“ Budgetrundreise ist für alle gedacht, die etwas preisbewusster durch Nepal reisen möchten und dabei die Highlights des Landes, genau wie oben beschrieben, erleben möchten.

    Reisekosten: € 925,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Leistungen wie oben beschrieben; die Strecken Kathmandu - Chitwan, Chitwan - Pokhara und Pokhara - Kathmandu – legen Sie in komfortablen, öffentlichen Touristenbussen zurück (Fahrkarten inklusive)

    Unsere Budgetrundreise durch Nepal bietet Ihnen auch denselben Übernachtungskomfort, lediglich die Tranfers von Ort zu Ort unterscheiden sich. Bei Ihrer Ankunft in Kathmandu organisieren wir für Ihren ersten Transfer

    vom Flughafen zum Hotel einen Fahrer für Sie. Gerade zu Beginn der Reise – nach einem langen Flug und in einem fremden Land – ist es angenehm, sich nicht darum kümmern zu müssen. Andere, kleine Transfers, z.B. von Ihrem Hotel zum Busbahnhof, organisieren Sie selbstständig vor Ort. Mit ein bisschen Verhandlungsgeschick erzielen Sie so selbst gute Preise. Für die langen Strecken – von Kathmandu nach Chitwan, von Chitwan nach Pokhara und von Pokhara zurück nach Kathmandu – reisen Sie mit komfortablen, öffentlichen Touristenbussen (Fahrkarten sind inklusive). Unterwegs genießen Sie die Aussicht auf die Landschaft und beobachten den Alltag entlang der Straßen. Sie kommen leicht mit den anderen Reisenden in Kontakt und können Ihre Erfahrungen und Geschichten austauschen. Wenn Sie Interesse an der „Go Nepal“ Budgetrundreise haben, dann schicken Sie uns unverbindlich das Anfrageformular oder eine E-Mail mit Ihren gewünschten Reisedaten zu.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Go Nepal
    Go Nepal - Budgetrundreise
    x