Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Nepal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Unsere Trekking-Bausteine

    Zu Fuß unterwegs zwischen hohen Gipfeln und tiefen Tälern

    Picknick-Lunch vor Bergkulisse

    Stärken Sie sich bei einem Picknick für den Nachmittag.

    Während eines Trekkings haben Sie viel Zeit, die Aussicht auf die hohen Berge des Himalaya und die einzigartige Naturlandschaft zu genießen. Sie wandern durch authentische Bergdörfer und übernachten meist in einfachen Trekking Lodges. Ihr englischsprachiger Trekking Guide erzählt Ihnen viel zum Leben in Nepal und speziell in den Bergen und hilft Ihnen, sich mit den Einheimischen zu verständigen. Die meisten der Dörfer, in denen Sie übernachten, sind nur zu Fuß erreichbar. Autos und sonstige motorisierte Transportmittel werden Ihnen also kaum begegnen. Wählen Sie einen oder mehrere Trekkingbausteine aus und kombinieren Sie diese mit unseren Kultur- und Abenteuerbausteinen.

    Auf dieser Seite finden Sie unsere Trekking-Bausteine im Kathmandu Tal und im Annapurna-Gebiet. Die angegebenen Preise gelten bis zum 31. Dezember 2018. Unsere Nepal-Reisespezialisten beraten Sie gerne zu Ihrer Reiseroute. Rufen Sie uns unter + 49 (0) 2837 6638 131 an, füllen Sie unser Anfrageformular aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@erlebe-nepal.de.

    Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir die Bausteine unterteilt in leichte Trekkings, mittelschwere Trekkings und schwere Trekkings.

    Informieren Sie sich hier über den Schwierigkeitsgrad der Trekkings.

    Leichte Nepal-Trekking-Bausteine

    Wenn Sie zum ersten Mal ein Trekking machen oder das Gefühl haben, Ihre Kondition sei für eine längere Tour nicht ausreichend, dann empfehlen wir Ihnen ein leichtes Trekking. Sie erleben das echte Trekkinggefühl im Gebirge, müssen sich aber nicht allzu sehr verausgaben. Nebenbei haben Sie ausreichend Zeit, die Kultur und Menschen Nepals kennenzulernen, zum Beispiel in den ursprünglichen Königsstädten oder den typisch nepalesischen Bergdörfern, in denen die Zeit stillzustehen scheint. Unter Führung eines englischsprachigen Guides wandern Sie ca. 4 Stunden pro Tag auf Höhen von maximal 1500 bis 2000 Metern.

    Mittelschwere Nepal-Trekking-Bausteine

    Wenn Sie schon einmal eine Trekkingtour oder einen Wanderurlaub gemacht haben, sind unsere mittelschweren Trekkings wahrscheinlich das Richtige für Sie. Für diese Trekkings müssen Sie kein Spitzensportler sein, aber benötigen eine gute Kondition. Unserer Meinung nach ist das Schöne an diesen Trekkings, dass neben der physischen Anstrengung Einblicke in die Kultur der kleinen Bergdörfer möglich sind. Zudem können Sie einige schneebedeckte Annapurna-Gipfel bestaunen. Sie sind etwa 6 Stunden täglich mit einem Träger und unter der Führung eines englischsprachigen Guides unterwegs.

    Schwere Nepal-Trekking-Bausteine und weitere Nepal-Trekkings

    Unsere schweren Trekking-Bausteine, wie beispielsweise der Annapurna Circuit, sind anspruchsvoll und auch für Reisende mit Trekkingerfahrung und guter Kondition eine Herausforderung. Auf großer Höhe ist die Temperatur niedrig und die Luft dünn, sodass das Wandern anstrengend ist. Sie lernen die Natur und die Kultur gut kennen, da Sie mehrere Tage zu Fuß unterwegs sind. Neben spektakulären Aussichten, fröhlichen Menschen und farbenfrohen Yaks erwarten Sie auch sportliche Herausforderungen, lange Tage, Kälte und Muskelkater. Sie wandern täglich ca. 4 bis 8 Stunden in verschiedenen Höhenlagen zwischen 2000 und 5500 Metern. Ein erfahrender Trekking Guide und ein Träger begleiten Sie, während Sie schwere Aufstiege und große Höhenunterschiede bewältigen.

    weiter lesen

    Wählen Sie Ihre Lieblingsbausteine
    Fügen Sie die Bausteine zu Ihrer Anfrage hinzu
    Schicken Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage

    Leichte Nepal-Trekking-Bausteine:

    Durchs Kathmandu-Tal nach Bhaktapur

    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte
    Reiseroute: Kathmandu - Panauti - Dhulikhel - Nagarkot - Bhaktapur
    Reisepreis: € 269,- p.P. bei 2 Personen

    Bei diesem Trekking durch das grüne Kathmandu-Tal genießen Sie spektakuläre Aussichten auf die umliegenden Berge und besuchen ursprüngliche Dörfer, in denen es scheint, als hätte die Zeit stillgestanden. So bekommen Sie einen guten Eindruck des täglichen Lebens, der Kultur und Religion in dieser Region. Sie übernachten in einfachen, jedoch komfortablen Hotels.

    Fügen Sie diesen Baustein zu Ihrer Nepal Reise hinzu!

    Mittelschwere Nepal-Trekking-Bausteine:

    Zum Sonnenaufgang am Poon Hill

    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 5 Tage / 4 Nächte
    Reiseroute: Pokhara - Tikhedhunga - Ghorepani - Poon Hill - Ghandruk - Pokhara
    Reisepreis: € 365,- p.P. bei 2 Personen

    Bei diesem Trekking wandern Sie auf einer der beliebtesten Routen durch die Annapurna-Region. So bekommen Sie das Feeling eines richtigen Himalaya-Trekkings. Sie wandern, umgeben von grünen Feldern und hohen Bergen, auf einer Höhe zwischen 1500 und 3000 Metern zu charakteristischen Bergdörfern, wo Sie in schlichten Lodges übernachten. Der Höhepunkt dieses Trips ist für viele der magische Sonnenaufgang am Poon Hill.

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Zum Sonnenaufgang am Poon Hill
    Zum Sonnenaufgang am Poon Hill - mit extra Nacht
    x

    Tageswanderungen in Annapurnas Mondlandschaft

    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte
    Reiseroute: Jomsom - Kagbeni - Jomsom - Marpha
    Reisepreis: € 340,- p.P. bei 2 Personen ohne Flüge

    Obwohl Jomsom mitten im berühmten Annapurna-Circuit liegt und vom dramatischen Hochgebirge umgeben ist, kann man diesen kleinen Ort relativ einfach von Pokhara erreichen. Sie übernachten in einfachen gemütlichen Hotels und machen Wanderungen zu umliegenden Dörfern wie Marpha und Kagbeni, die unserer Meinung nach zu den schönsten des Annapurna Circuits gehören. Dies ist der ideale Baustein, wenn Sie ein echtes Trekking erleben, jedoch nicht tagelang unterwegs sein möchten.

    Über Gebirgskämme zu verborgenen Öko-Dörfern

    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 6 Tage / 5 Nächte
    Reiseroute: Pokhara - Beni - Bas Kharka - Nangi - Mohara Hill - Danda Kharka - Tikot - Tiplyang - Pokhara
    Reisepreis: € 395,- p.P. bei 2 Personen

    Dieses Trekking ist ideal, wenn Sie unberührte Natur und Kontakt zu den Einheimischen erleben möchten. Denn Sie wandern durch einen noch recht unentdeckten Teil des Annapurna-Gebirges. Unterwegs warten weiße Berggipfel, duftende Rhododendren-Wälder und authentische Bergdörfer auf Sie. Sie begegnen den freundlichen Einheimischen und neugierigen Kindern. Für Ihre Übernachtungen haben wir Eco-Lodges und Homestays ausgewählt, die von der lokalen Bevölkerung betrieben werden.

    Helambu Panorama Trek

    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
    Reiseroute: Kathmandu - Chipling - Kutumsang - Magengoth - Tharepati - Melamchi Ghyang - Tarkeghyang - Sermathang - Kathmandu
    Reisepreis: ab € 680,- p.P. bei 2 Personen

    Dieses relativ kurze Trekking in der Helambu Region ist ein guter Mix aus Natur und Kultur und leicht von Kathmandu aus zu erreichen. Sie übernachten in einfachen Berglodges, lernen die Gastfreundschaft der Nepalesen kennen und genießen die Ausblicke über das Bergpanorama des Himalaya. Ideal ist diese Wanderung, wenn Sie mehrere Tage wandern und große Höhen vermeiden möchten.

    Schwere Nepal-Trekking-Bausteine:

    Annapurna Runde

    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 16 Tage/15 Nächte
    Reiseroute: ab Pokhara oder Kathmandu - Besi Shahar - Bahun Danda - Chamje - Dharapani - Chame - Pisang - Manang - Leder - Throng Phedi - Throng La Muktinath - Jomsom - Tukche - Ghasa - Tatopani - Ghorepani - Pokhara
    Reisepreis: € 745,- p.P. bei 2 Personen

    Die Annapurna Runde ist das Himalaya-Trekking schlechthin, bei dem Sie sowohl in die Kultur als auch in die Natur des spektakulären Annapurna-Gebirges eintauchen. Für dieses Trekking müssen Sie allerdings in Form sein, denn Sie wandern mehr als zwei Wochen lang etwa sieben Stunden pro Tag. Die größte Herausforderung ist die Besteigung des Thorung La Passes auf 5416 Meter Höhe. Sie haben Aussicht auf verschneite Berge und über 6000 Meter hohe Gipfel. Einfach atemberaubend…

    Weitere Trekking-Touren in Nepal

    Reiseform: Privatbaustein mit Englisch sprechendem Guide
    Reisedauer: 7 Tage / 6 Nächte bis 14 Tage / 13 Nächte
    Reisezeit: Frühjahr und Herbst
    Orte: Everest und Annapurna Region
    Reisepreis: ab € 405,- p.P. bei 2 Personen

    Noch nicht genug? Hier finden Sie weitere spannende Trekkings in Nepal! Bekannte Namen wie Everest Base Camp, Gokyo Trek, Everest View Trek und Annapurna Sanctuary erwarten Sie als Ergänzung zu unseren Trekkingbausteinen. Entdecken Sie spannende Pfade durch das Bergmassiv Himalaya und erleben Sie die bekannten Trekking-Regionen: Annapurna und Everest!

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Weitere Trekking-Touren in Nepal
    Everest View Trek
    Everest Base Camp Trek
    Gokyo Trek
    Annapurna Sanctuary Trek
    x
    1
    von
    7

    Eine Erklärung unserer Symbole finden Sie hier.

    Allgemeine Informationen zu den Trekkings

    Beste Reisezeit: Die beste Zeit für ein Trekking ist im Frühjahr (März bis einschl. Mai) und Herbst (Oktober und November). Dann ist die Sicht auf die Berge, zum Beispiel vom Poon Hill aus, besonders gut. In unseren Sommermonaten (Juni bis einschl. September) ist in Nepal Regensaison, und das Reisen kann durch Erdrutsche, die manchmal den Weg versperren, behindert werden. Ein Trekking in der Regensaison, insbesondere in Gebieten über 1000 Meter, ist möglich aber man muss sich auf die Wetterbedingungen einstellen.

    Unterkünfte: Während der Annapurna-Trekkings übernachten Sie in einfachen Trekking-Lodges. Dies sind schlichte Gebäude im Jugendherbergsstil. Die meisten Zimmer verfügen über zwei Einzelbetten. Es gibt fließendes Wasser in den Lodges, rechnen Sie allerdings damit, dass es nicht immer warmes Wasser gibt. Die Toiletten befinden sich meistens auf dem Gang und werden geteilt. Decken sind vorhanden, aber wir raten Ihnen, selber einen Schlafsack mitzunehmen. In Pokhara und Kathmandu können Sie auch Schlafsäcke mieten oder erwerben.

    Essen & Trinken: In den Lodges können Sie preisgünstig essen und trinken. Für noch nicht einmal fünf Euro bekommen Sie eine vollständige Mahlzeit. Die Menüs bestehen aus lokalen Spezialitäten wie Dal Bhat (Reis mit Linsen), gedämpften Momos (Teigtaschen) und Brot. Manchmal stehen auch einige westliche Spezialitäten auf der Speisekarte, wie Tomatensuppe, Pizza und Pfannkuchen. Tagsüber können Sie in einem der zahlreichen Teehäuser oder ‚Bhattis‘ auf eine Tasse Tee oder eine kalte Cola einkehren.

    Gepäck: Während des Trekkings werden Sie von einem zertifizierten Guide und einem Träger (pro je 2 Teilnehmer) begleitet. Dieser Träger darf höchstens 15 Kilo tragen. Es ist daher empfehlenswert, für die Tour nur leichtes Gepäck mitzunehmen und eventuell selber einige Sachen im Tagesrucksack mitzunehmen. Nehmen Sie in Ihrem Tagesrucksack z. B. Ihre Kamera, Regenzeug, warme Kleidung und etwas zu trinken mit. Gepäckstücke, die Sie während des Trekkings nicht benötigen, können Sie in Ihrem Hotel in Pokhara oder Kathmandu verstauen.

    Trinkgeld: Es ist keine Pflicht, aber ein Trinkgeld für den Träger und die Nepal Trekking Guides ist üblich und wird sehr geschätzt. Eine gute Faustregel sind 2,50 Euro pro Tag und pro Person für den Träger und etwa 4 Euro pro Tag und Person für den Guide. Das Trinkgeld wird in der Regel am Ende des Trekkings verteilt.

    Höhenkrankheit: Sie kommen während eines Trekkings teilweise in sehr hohe Lagen, ab ca. 2.500 Höhenmetern können Symptome der Höhenkrankheit auftreten. Diese Symptome können individuell unterschiedlich sein und äußern sich durch z.B. Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindel sowie verminderten Appetit und Kurzatmigkeit. Zur Vorbeugung dieser Symptome helfen eine gute Akklimatisierung, regelmäßige Ruhepausen, viel Trinken und eine gute Kondition. Gerne planen unsere Reisespezialisten für Sie zusätzliche Reisetage und Übernachtungen ein, damit Ihr Körper sich besser an die Höhe gewöhnen kann. Bei stärkeren Symptomen hilft nur ein Abstieg in geringere Höhen. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrem zuständigen Arzt, ob ein Trekking in hohen Lagen für Sie geeignet ist. Sprechen Sie auch gerne unsere Nepal-Reisespezialisten bei Fragen zu diesem Thema an.

    x