Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Nepal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Helambu Panorama Trek

    Trekking nahe Kathmandu mit vielen schönen Ausblicken

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein
    mittelschweres Trekking
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Kathmandu - Chipling - Kutumsang - Magengoth - Tharepati - Melamchi Ghyang - Tarkeghyang - Sermathang - Kathmandu
    Reisepreis: ab € 680,- p.P. bei 2 Personen

    Den Helambu Trek können Sie bequem nach einer kurzen Anreise mit dem Auto von Kathmandu beginnen. Besonders geeignet ist diese Wanderung für Reisende, deren Zeit in Nepal begrenzt ist und die dennoch nicht auf ein Trekking im Himalaya verzichten möchten. Lernen Sie innerhalb von 8 Tagen die Gastfreundschaft der Menschen in den Bergen kennen und genießen Sie die Ausblicke über die Gipfel des Himalaya. Aufgrund einiger Höhenunterschiede stufen wir diesen Trek als mittelschwer ein und Sie sollten eine grundlegende körperliche Kondition mitbringen. Sie haben bei diesem Trekking allerdings den Vorteil, dass Sie auf vergleichsweise geringeren Höhen bleiben.

    Übernachtung: 7 Übernachtungen in einer einfachen Unterkunft Komfort 1
    Aktivitäten: Trekking mit Englisch sprechendem Guide und Träger
    Eintritte: Nationalparkgebühr
    Transport: Mit Privatwagen von und nach Kathmandu
    Mahlzeiten: 7x Frühstück
    Sonstiges: Meet & Greet
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    Hinweis: Die Helambu Region wurde bei dem Erdbeben 2015 in Nepal stark beschädigt. Seit dem Erdbeben hat sich die lokale Bevölkerung stark im Wiederaufbau engagiert und erfolgreiche Arbeit geleistet. Die Region entwickelt sich sehr positiv und kann von Trekkern wieder normal bereist werden, trotzdem sind noch einige Erdbebenschäden zu sehen. Mit Ihrer Reise in diese Region und Ihrer Übernachtung in einer der einfachen Berglodges unterstützen Sie die Menschen der Region.

    Helambu Grüne Trassen

    Terrassenfelder auf Ihrem Weg

    Tag 1 – Schuhe schnüren und das Trekking beginnt

    Kathmandu und Fahrt nach Thangkune in 3-4 Stunden

    Trekking nach Chipling (2.170 Meter) in 2-3 Stunden

    Heute werden Sie von unserem Fahrer abgeholt und Sie fahren in drei bis vier Stunden mit dem Auto nach Thangkune. Hier lernen Sie Ihren Guide kennen, der Sie während des Trekkings begleitet. Dann werden die Schuhe geschnürt und Sie beginnen Ihr Trekking. Sie gehen quer durch eine ländliche Gegend mit atemberaubenden Aussichten und durch kleine Dörfer, wo Kinder Ihnen nachrennen und Sie erstaunt betrachten. Nach einer Rast gehen Sie weiter durch Eichenwälder voller Rhododendren, während der Pfad Sie hinauf in das Dorf Chipling führt, wo Sie heute in einer sehr einfachen Lodge auf 2.170 Metern Höhe übernachten.

    Helambu Chorten

    Ein bunter Chorten mit Gebetsflaggen

    Tag 2 – Die Sherpagemeinde Kutumsang

    Trekking Chipling – Kutumsang (2.470 Meter) in 5-6 Stunden

    Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Wanderung hinauf über einen Bergrücken, wo ein großer Chorten Sie erwartet und Sie eine fantastische Aussicht über die Terrassenfelder genießen können. Sie wandern durch idyllische Dörfer, darunter Golphu Bhanjyang, und entlang von Weideland zu der Sherpagemeinde von Kutumsang, wo Sie heute übernachten. Dieses charakteristische, ländliche Dorf liegt auf 2.470 Metern Höhe. Die einheimischen Kinder freuen sich riesig, wenn Sie sich Zeit nehmen um mit ihnen zu spielen. Verstecken, Fangen oder eine Partie Fußball?

    Helambu Berge

    Aussicht auf die Bergkulisse

    Tag 3 – Durch Wälder und Rhododendren mit schöner Aussicht

    Trekking Kutumsang – Magengoth (3.220 Meter) in 4-5 Stunden

    Sie wandern durch Eichenwälder, eingerahmt von eindrucksvollen rot, weiß und rosa farbigen Rhododendren, die im April wunderschön blühen. Mit zunehmender Höhe dünnt die Vegetation aus, und Sie haben eine umwerfende Aussicht auf die umliegenden Berge, die tiefer gelegenen Täler und den Shivapuri Nagarjun National Park hinter Ihnen. Dies ist der beste Ort für Fotografen, halten Sie das Bergpanorama als Erinnerung fest. Umgeben von bunten Rhododendren erreichen Sie Ihr heutiges Nachtlager in Magengoth auf 3.220 Metern.

     

    Trekker über Wolken

    Ruhepausen sind während eines Trekkings willkommen

    Tag 4 – Weitblick vom höchsten Punkt des Trekkings

    Trekking Magengoth – Tharepati (3.640 Meter) in 4-5 Stunden

    Heute steht der Aufstieg zum Tharepati Pass, dem höchstgelegenen Punkt Ihres Trekkings auf dem Programm. Sie starten über einen stufigen Pfad hinauf zu einer flatternden weißen Gebetsfahne auf einem windgepeitschten Bergrücken. Auf dem Gipfel des Tharepati können Sie auf 3.640 Metern Höhe eine kleine Ruhepause einlegen und den unglaublichen Blick über die Himalayagipfel der Langtang-Region genießen. Dieser Ausblick entschädigt für alle Anstrengungen des Aufstiegs! Sie verbringen die Nacht in einer einfachen Lodge in der Umgebung des Tharepati, wo Sie herrlich warm eingepackt schon bald wie ein Murmeltier schlafen.

     

    Sonne über Bergen

    Morgensonne über den Bergen

    Tag 5 – Den Sonnenaufgang genießen mit Blick auf die Berge

    Trekking Tharepati – Melamchi Ghyang (2.630 Meter) in 4-5 Stunden

    Genießen Sie am Morgen die spektakuläre Aussicht während Sie bergab in Richtung Osten gehen, dem sanften Licht der aufgehenden Sonne entgegen. Durch lichten Rhododendron-Wald führt Sie der Pfad anschließend eine Weile bergauf, bevor er wieder abfällt. Hin und wieder sehen Sie zwischen den Bäumen hindurch den Gipfel eines Himalaya-Riesen in der Sonne glitzern. Nach diesem Abstieg, vorbei an mehreren Chorten und einer Schlucht, erreichen Sie das große Sherpa Dorf Melamchi Ghyang auf 2.630 Metern. Hier können Sie mehrere bunte Gompas bestaunen.

    Berge Wäsche

    Arbeiten mit Aussicht

    Tag 6 – Zu Besuch in Tarkeghyang

    Trekking Melamchi Ghyang – Tarkeghyang (2.560 Meter) in 4-5 Stunden

    Sie überqueren den Fluss Melamchi Khola über eine Brücke und machen sich an den anstrengenden Aufstieg, auf der anderen Seite des Tals, zum Dorf Tarkeghyang (2.560 Meter). Erkunden Sie die reizvolle, kleine Siedlung mit Ihren vielen engen Gassen und entspannen Sie den Rest des Tages bei einer schönen Aussicht.

    Nach dem Erdbeben 2015 gab es hier große Schäden, die durch Aufbaumaßnahmen und den Einsatz der Bevölkerung wieder behoben werden. Die Einheimischen freuen sich über jeden Besucher der Region und heißen Sie mit herzlicher Gastfreundschaft Willkommen. Mit Ihrer Übernachtung in den lokalen Berglodges unterstützen Sie den Wiederaufbau.

    Picknick-Lunch vor Bergkulisse

    Machen Sie unterwegs ein Picknick

    Tag 7 – Ein entspannter Trekkingtag

    Trekking Tarkeghyang – Sermathang (2.610 Meter) in 4-5 Stunden

    Der siebte Tag ist der entspannteste Tag Ihres Trekkings. Der Höhenunterschied ist heute gering und der Pfad führt durch flaches Land mit wunderschönen Wäldern. Die Route verläuft durch einen kleinen Wald, mit einem weiten Blick über schöne Dörfer der Helambu Region. Nachdem Sie an einigen Bächen und Wasserfällen vorbeigegangen sind, erreichen Sie das auf 2.610 Meter gelegene Sermathang. Ein Sherpa Dorf, wo Sie mehrere alte Klöster besichtigen können und an klaren Tagen fantastische Blicke auf das Ganesh Gebirgsmassiv, den Langtang und den Gebirgssee Gosainkund geboten bekommen.

     

    Helambu Brücke

    Brückenüberquerung

    Tag 8 – Abschied von der Helambu Region

    Trekking Sermathang – Melamchi Bazaar und Fahrt zurück nach Kathmandu in 5-6 Stunden

    Heute brechen Sie nach dem Frühstück auf und steigen beinahe zwei Stunden stetig bergab, entlang von Weideland und bebauten Feldern. Schauen Sie den Bauern einen Moment bei der Arbeit zu und werfen Sie einen letzten Blick zurück auf die majestätische Silhouette des Himalaya. Unten angekommen überqueren Sie einen Fluss und erreichen das Dorf Melamchi Bazaar auf 830 Metern Höhe. Dies ist der Endpunkt Ihres Trekkings und Sie werden von Ihrem Fahrer in einer dreistündigen Fahrt zurück nach Kathmandu gebracht.