Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Nepal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Durchs Kathmandu-Tal nach Bhaktapur

    Leichte Trekkingtour zur alten Königstadt mit Hotelübernachtungen

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein
    leichtes Trekking
    Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Kathmandu - Panauti - Dhulikhel - Nagarkot - Bhaktapur
    Reisepreis: € 269,- p.P. bei 2 Personen

    Auf dieser Wandertour durch das Kathmandu-Tal gehen Sie an fruchtbaren Terrassen vorbei und genießen atemberaubende Aussichten auf die Gebirgsketten des Himalaya Gebirges in der Ferne. Sie besuchen ursprüngliche Dörfer und kleine Ortschaften, in denen es scheint, als wäre die Zeit stillgestanden. Sie kommen auch nach Bhaktapur, eine der alten Königsstädte von Nepal: Zwischen den Tempeln, den traditionellen Gebäuden auf dem Durbar Square und authentischen Gassen bekommen Sie einen guten Eindruck der Geschichte, Kultur und des Glaubens in Nepal. Während Ihres Trekkings übernachten Sie komfortabel in kleinen Hotels in Dhulikel, Nagarkot und Bhaktapur, wo Sie sich von der Hektik der Großstadt Kathmandu erholen können.

    Übernachtung: Jeweils 1 Übernachtung im kleinen Berghotel in Nagarkot und Dhulikhel, 1 Übernachtung in gemütlichen Guesthouse in Bhaktapur; Komfort 2
    Aktivitäten: Trekking mit Englisch sprechendem Guide und Träger
    Transport: Mit Privatwagen von und nach Kathmandu
    Mahlzeiten: 3x Frühstück
    Sonstiges: Meet & Greet
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Eintrittsgebühren für Bhaktapur, sowie Tempel und Plätze (circa 15,- €)

    Unser Tipp: Diese Wanderung lässt sich sehr gut mit einem Homestay bei einer nepalesischen Familie in Panauti - dem Startpunkt Ihres Trekkings - verbinden. Für uns ist ein Homestay die perfekte Möglichkeit, Land und Leute intensiv kennenzulernen und das authentische Landleben zu erleben. Am Seitenende finden Sie mehr Informationen zu diesem Homestay.

    Namobuddha beim Nepal Trekking

    Der buddhistische Wallfahrtsort Namobuddha

    Tag 1 – Aufbruch zur ersten schönen Aussicht

    Route: Kathmandu – Panauti – Dhulikhel

    Reisedauer: circa 1-2 Stunden mit dem Auto und 6-7 Stunden Trekking

    Morgens holt unser Fahrer Sie bei Ihrem Hotel in Kathmandu ab. Ihr Trekking kann nun starten. Durch den hektischen Verkehr hindurch fahren Sie in etwa 1-2 Stunden von der Stadt zu dem ruhigen Dorf Panauti. Tipp: Wenn Sie wollen, können Sie hier ein oder zwei Nächte bei einer nepalesischen Familie wohnen, bevor Sie Ihr Trekking starten. Am Ende der Seite finden Sie weitere Informationen zum Homestay. Von Panauti aus gehen Sie zu Fuß weiter, der Träger kümmert sich um Ihr Gepäck. Sie wandern zum heiligen Ort Namobuddha, was so viel wie ‚Verehrung sei dem Buddha‘ bedeutet. Es ist einer der wichtigsten Pilgerstätten des Tales, insbesondere für die tibetischen Buddhisten ist sie besonders wichtig. Der Name der Stupa hat seinen Ursprung in einer der ‚Jataka‘ Geschichten, die die früheren Leben Buddhas beschreiben. Die vielen Flaggen und Pilger bilden einen farbenfrohen Kontrast zu der weißen Kuppel.

    Nach dem Mittagessen (exklusive) in einem der kleinen Restaurants, wo Sie die herrlichen lokalen Gerichte kosten, wandern Sie durch die ländliche Gegend nach Dhulikhel. Sie gehen durch Felder, an Plantagen und kleinen Dörfern vorbei und bekommen so einen guten Eindruck des Landlebens. Dhulikhel ist eine gut erhalten gebliebene ‚Newar‘ Stadt, die hauptsächlich aus traditionellen Steinhäusern besteht, von denen einige vier bis fünf Etagen haben. Hier wohnen Großfamilien mit teilweise über fünfzig Mitgliedern. Sie übernachten in einem gemütlichen Hotel mit Aussicht auf die umliegenden Gebirgsketten, die vor allem im Sonnenaufgang fantastisch ist.

    Trekking mit Guide

    Trekking mit Guide

    Tag 2 – Weiter gehts zur zweiten schönen Aussicht

    Route: Dhulikhel – Nagarkot

    Reisedauer: circa 5 Stunden

    Nach Ihrer Übernachtung in Dhulikhel geht das Trekking weiter zum Dorf Nagarkot, dem höchsten Punkt des Kathmandu-Tales. Es ist eine schöne, fünfstündige Wanderung an fruchtbaren Terrassen vorbei, und bei klarem Wetter genießen Sie atemberaubende Bergpanoramen. Die Wanderung ist anstrengend und ab und zu werden Sie nach einem steilen Aufstieg erst einmal nach Luft schnappen. Nagarkot war ursprünglich ein Armeeposten, ist jedoch heutzutage ein beliebter Aufenthaltsort für Wanderer und Radfahrer. Es liegt nordöstlich von Bhaktapur und etwa dreißig Kilometer östlich von Kathmandu. Das Dorf bietet einen Panoramablick auf das Himalaya-Massiv und abends, wenn die Sonne hinter den Bergen versinkt, ist die Aussicht von Ihrem Hotel auf den Bhaktakpur wirklich umwerfend schön.

    Durbar Square in Bhaktapur

    In aller Ruhe durch Bhaktapur und genießen…

    Tag 3 – In Bhaktapur gibt es eigentlich nur schöne Aussichten

    Route: Nagarkot – Bhaktapur

    Reisedauer: circa 4 Stunden

    Heute gehen Sie während des Trekkings bergab nach Bhaktapur. Unterwegs können Sie den lokalen Bauern bei der Arbeit zuschauen. Nach einem etwa vier Stunden langen Abstieg erreichen Sie Bhaktapur. Bevor Sie die Stadt erkunden, können Sie erst einmal in einer der zahlreichen Dachterrassen einkehren, die Blick auf den ‚Durbar Square‘ bieten. Dies ist Bhaktapurs zentraler Platz. Hier gibt es u.a. Museen, Tempel und Werkstätten, in denen auf traditionelle Art die bunten ‚Thangkas‘ gemalt werden. Thangkas sind aufrollbare Bilder, auf denen das Leben Buddhas und andere religiöse Themen dargstellt werden.

    Tempel in Bhaktapur mit Holzschnitzereien

    Die Architektur in Bhaktapur ist wirklich beeindruckend…

    Nach einem guten Mittagessen können Sie die Stadt erkunden. Es scheint, als hätte die Zeit hier stillgestanden. Die Stadt ist ein einziges großes Freiluftmuseum, auch weil in großen Teilen der Stadt kein motorisierter Verkehr erlaubt ist. Es gibt hier zahlreiche mittelalterliche Gebäude mit besonders schönen Holzschnitzereien. Auf dem Platz steht der dreißig Meter hohe Nyatapola-Tempel, der höchste Tempel Nepals. Wir haben bewusst eine Übernachtung in Bhaktapur geplant, so dass Sie die Stadt auch außerhalb der touristischen „Stoßzeit“ (zwischen elf Uhr morgens und drei Uhr nachmittags) erleben können. Nach der Hektik wird es sehr still in Bhaktapur und so fühlen Sie sich wirklich in frühere Zeiten zurückversetzt. Man könnte stundenlang durch die verborgenen Gassen schlendern, wo Reis noch mit der Hand gedroschen und Wolle noch auf einem schnurrenden Spinnrad gesponnen wird. Sie schlafen heute in einem gemütlichen, kleinen Hotel direkt am Durbar Square.

    nepal-maedchenTag 4 – Haben Sie Lust, eine weitere Königsstadt zu erkunden oder zieht es Sie weiter?

    Route: Bhaktapur – Kathmandu Reisedauer: circa 1 Stunde

    Nach einer erholsamen Nachtruhe können Sie mit einer Tasse Kaffee und einem guten Frühstück auf der Dachterrasse Ihres Hotels mit Aussicht auf den Platz den Tag in Ruhe angehen. Von hier aus können Sie alte Männer beobachten, die Holzkarren schieben und Frauen die auf den Stufen des Tempels sitzen und stricken. Im Lauf des Vormittags reisen Sie zurück nach Kathmandu und können von da aus weiter zu den Bausteinen „Sonnenaufgang am Poon Hill“ ab Pokhara oder „Rafting Erlebnis auf dem Trisuli Fluss“ reisen.