Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Nepal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Yoga-Erfahrung im buddhistischen Kloster

    Aufenthalt in einem Kloster mit Yoga-Kurs

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: Startdaten zwischen Oktober- Dezember und März-Mai (siehe unten)
    Reiseroute: Kathmandu - Pharping - Kathmandu
    Reisepreis: € 378,- p.P. bei 2 Personen

    Mit der starken Energie des Himalaya und der historischen Verbindung zu spirituellen Traditionen ist Nepal der perfekte Ort für einen Yoga-Kurs. Dieser Baustein ist für jeden geeignet, der während seiner Reise auf der Suche nach Entspannung in der Natur, gesunder Ernährung und körperlicher Bewegung ist. Dieser Yoga-Lehrgang wird Ihnen neue Energie geben und Sie haben Zeit, sich Ihrer Umgebung und Ihrer selbst bewusst zu werden. Und weil Yoga nicht leistungsorientiert ist, kann jeder an diesem Kurs teilnehmen.

    Während des Bausteins übernachten Sie in dem Gästehaus eines Klosters und genießen den Ausblick auf die Hügel oberhalb des Kathmandu-Tals. In Gesprächen mit den Mönchen lernen Sie zudem mehr über den Buddhismus. Ein idealer Baustein zum Entspannen zu Beginn oder am Ende Ihrer Nepalreise.

    Übernachtung: 2 Nächte im Kloster in den Hügeln (Zimmer mit Einzelbetten und Bad); Komfort 2-3
    Aktivitäten: Yogakurs
    Transport: Privattransfer im klimatisierten PKW von Kathmandu zum Kloster und zurück
    Mahlzeiten: vegetarische Mahlzeiten, Tee und Wasser
    Sonstiges: Yogalehrer und Yogamatte
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    Teilnehmer eines Yoga-Kurses vor dem Haupttor des Klosters

    Entspannung und Aktivität – den Körper in Einklang bringen

    Tag 1 – Transfer zur Unterkunft und Vorstellung

    Nachdem Sie morgens noch eine Weile durch Thamel, das lebhafte Touristenzentrum von Kathmandu, geschlendert sind, gehen Sie am späten Vormittag auf eigene Faust zum Yoga Studio, welches ebenfalls in Thamel liegt. Hier steht der Transfer schon für Sie bereit, der Sie in ca. einer Stunde zu Ihrer Unterkunft in den Hügeln unweit von Kathmandu bringt. Unter dem Genuss einer Tasse Tee lernen Sie den Rest der Gesellschaft und Ihren Yogalehrer kennen. Er oder sie gibt Ihnen eine kurze Einführung über das Thema Yoga und wie Sie es selber in Ihrem Leben einsetzen können. Sie brauchen keine Erfahrung mit Yoga zu haben, denn der Unterricht wird an Ihr Niveau angepasst und Sie geben selber Ihre Grenzen an. Für die verschiedenen Körpertypen gibt es jeweils eine eigene Routine, die Sie in den nächsten zwei Tagen kennenlernen werden. Während dieses Bausteins übernachten Sie in einem tibetisch-buddhistischen Kloster. Die Aussicht verleiht Ihren Yogastunden eine ganz besondere Dimension.

    Neydo-Kloster im Kathmandutal

    Das beeindruckende Neydo-Kloster im Kathmandutal

    Ihre Übernachtung passt genau zu dieser Atmosphäre. In der ansonsten landwirtschaftlich geprägten Umgebung von Pharping liegen verschiedene Orte und Klöster, die von Pilgern besucht werden. Hierher kommen sowohl Newari, Hindus und tibetische Buddhisten als auch Hariti Verehrer, um Opfer darzubringen und zu beten. Unten im Kloster befindet sich der Gebetsraum, in dem Lesungen und Zeremonien („pujas“) von Mönchen gehalten, Mantras gesungen und Opfer gebracht werden. Hier sind Sie umgeben von farbenfrohen Gemälden und Verzierungen. Ebenso ist hier eine riesige vergoldete Buddha-Statue untergebracht. Oben im Gebäude gibt es einen ruhespendenden Yogasaal und verschiedene Schlafzimmer. Die Einnahmen des Gästehauses kommen der Bildung der jungen Mönche zu Gute.

    Ein reichhaltiges Buffet aus verschiedenen Ländern erwartet Sie

    Verschiedene vegetarische Mahlzeiten aus Nepal, Tibet, China und Bhutan

    Tag 2 – Lernen Sie mit Yoga zu entspannen

    Der heutige Tag Ihres Klosteraufenthalts beginnt mit einem dynamischen Yoga-Kurs. Sie legen Ihre Matte auf den hölzernen Boden und folgen den Anleitungen in einem ruhigen Tempo. Sie spüren, wie Ihr Körper sich an- und entspannt und kommen zur Ruhe. Wenn Sie sich umschauen, sehen Sie in der Ferne das Funkeln der weißen Berggipfel. In dem Yogasaal hören Sie die beruhigende Musik und spüren den Raum, in dem Sie ganz Sie selbst sein können. Nach dem Unterricht wartet ein reichhaltiges Frühstück. Während des Tages gibt es einen Vortrag darüber, wie Sie Yoga in Ihrem täglichen Leben und Ihrer Freizeit gebrauchen können und darüber, wie Sie die ruhige Umgebung richtig genießen können. Vor dem Abendessen gibt es eine zweite Yogastunde mit dem Schwerpunkt auf Entspannung. Heute Abend genießen Sie wieder eine köstliche vegetarische Mahlzeit des tibetischen Kochs Kunzang. Er kocht eine Kombination aus nepalesischen, tibetischen, chinesischen und bhutanischen Gerichten.

    Ein Mönch des Neydo-Klosters während einer Vorlesung

    Zusammen mit dem Mönchen das Erlernte üben

    Tag 3 – Ganz Zen zurück nach Kathmandu

    Heute entdecken Sie, wie Yoga Stress abbauen, Schmerzen lindern, Gelenkigkeit fördern und Ihre Atmung verbessern kann. Es ist schon praktisch zu erfahren, wie man mit einer entspannten Atmung mehr Sauerstoff aufnehmen kann. Vor allem, wenn man noch ein anstrengendes Trekking vor sich hat. Jeder Muskel in Ihrem Körper wird einbezogen und Ihre körperliche Kraft nimmt zu. Der Yogaunterricht hilft Ihnen, sich auf den Moment zu konzentrieren. So können Sie das ideale Gleichgewicht zwischen Körper und Geist finden. Am Nachmittag lehrt ein tibetischer Mönch, was Buddhismus bedeutet und warum Meditation wichtig ist. Völlig zur Ruhe gekommen werden Sie wieder nach Kathmandu zurückgebracht. Gegen 19:00 Uhr sind Sie wieder im Stadtteil Thamel.

    Wir empfehlen Ihnen, noch eine Nacht in der Hauptstadt zu verbringen, bevor Sie nach Hause zurückkehren oder Ihre Reise fortsetzen. Wenn Sie weiterreisen, dann fahren Sie zum Beispiel zum Chitwan Nationalpark, wo Sie sich auf die Suche nach wildlebenden Nashörnern begeben oder nach Pokhara, um ein Trekking im Annapurna-Gebiet zu beginnen.