Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Verkehrsmittel in Nepal

    Die meisten Transfers, die Sie für unsere Reisebausteine und Rundreisen benötigen, spielen sich zwischen dem Kathmandu-Tal, Pokhara und dem Chitwan Nationalpark ab. Diese drei Regionen bilden quasi ein Dreieck.

    “Flug zum Dach”

    Verkehrsmittel

    Natürlich planen wir für Sie auch die notwendigen Transfers für Ihre Reise. So abwechslungsreich man eine Nepalreise auch gestalten kann, so abwechslungsreich können wir auch die Transfers gestalten. Dabei greifen wir hauptsächlich auf Inlandsflüge, Busfahrten und Privattransfers zurück.

    Mit Inlandsflügen gelangt man aufgrund der Kompaktheit des Landes schnell  ans Ziel, denn kaum ein Flug dauert länger als eine Stunde. Gerade bei der langen Strecke zwischen Kathmandu und Pokhara ist ein Inlandsflug eine Überlegung wert. Bei anderen Strecken, wie zum Beispiel zwischen Kathmandu und Lukla (für Trekkings im Everest-Gebiet) oder zwischen Pokhara und Jomsom (für Trekkings am Annapurna-Gebirge) stellen Inlandsflüge die einzige Möglichkeit dar, ohne tagelange Wanderungen ans Ziel zu gelangen.

    Zu beachten ist, dass alle nepalesischen Fluglinien  auf der schwarzen Liste der EU stehen. Das bedeutet, dass die Airlines nicht alle Sicherheitsstandards der EU einhalten. Bisher haben wir von unseren Kunden noch nie was zu Sicherheitsproblemen gehört, trotzdem muss bei der Buchung von allen Kunden eine Haftungsfreistellungserklärung unterschrieben werden. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

    Ein moderner Reisebus bringt Sie zu Ihrer nächsten Station.

    Busfahrten stellen eine kostengünstige Art des Reisens in Nepal dar. Bussse buchen wir mit privaten Busunternehmen – die Busse gleichen den in Europa geläufigen Fernreisebussen und sind eigentlich recht komfortabel. Es handelt es sich also nicht um Fahrten mit staatlichen Unternehmen, wo junge Männer auf dem Dach sitzen und man vielleicht noch das Huhn des Sitznachbarn auf dem Schoß hat. Für die längeren Strecken zwischen Kathmandu und Pokhara (etwa 7 Stunden Fahrt), Pokhara und dem Chitwan Nationalpark (etwa 5 Stunden Fahrt) und dem Chitwan Nationalpark und Kathmandu (etwa 4 Stunden Fahrt) können wir Ihnen Busse einplanen. Die Tickets für die Busfahrten erhalten Sie vor Ort. Die Transfers zwischen dem Hotel und dem Busbahnhof können Sie vor Ort sehr gut selber arrangieren.

    Private Transfers sind zwar teurer als Busfahrten, sind dafür aber wesentlich komfortabler. Sie werden am Hotel abgeholt und bis zu Ihrem Bestimmungsort gefahren. Die PKWs/ Minivans sind klimatisiert und werden von erfahrenen und rücksichtsvollen Fahrern gefahren. Sie können Fotostopps und Pausen mit dem Fahrer individuell absprechen; stellen Sie sich aber darauf ein, dass die Fahrer oft kaum mehr Englisch sprechen und somit nicht als Guides dienen. Transfers mit privaten Fahrern dauern zudem nicht so lange wie Busfahrten und sind oft notwendig, wenn man zum Beispiel einen Zwischenstopp für ein Rafting oder für ein tibetisches Homestay einplanen möchte.