Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Geschichte von Nepal

    Nepal, der kleine Himalayastaat zwischen Indien und Tibet, kann sich nicht nur seiner vielseitigen landschaftlichen Vielfalt rühmen sondern ist auch ein Vielvölkerstaat mit einer bewegten Geschichte. Wir wollen hier nicht eine komplette Zusammenfassung der Geschichte des Landes vorlegen – dazu gibt es genug fundierte Quellen. Jedoch denken wir, dass die kulturelle Vielfalt Nepals jedem Besucher auffallen wird und daher hier kurz angeschnitten werden sollte.

    Ihr Wegbegleiter sind bunte Gebetsflaggen

    Bunte Gebetsflaggen in der nepalesischen Hochebene.

    Nepal war lange ein Hindu-Königreich, bestehend aus vielen Fürstentümern und unter starken Einflüssen aus Tibet und Indien. Das Kathmandutal galt dabei seit jeher als Machtzentrum und die Region des heutigen Nepals wurde von dort aus regiert. Dabei ist die Volksgruppe der Newar, die dem Land auch seinen Namen gab, eng mit der Geschichte des Landes verflochten und die Newari galten als die ersten Bewohner des Tals. Über die Jahrhunderte und auch durch die Einführung des Kastenwesens, haben sich die Newar zu einer eigenständigen Kultur entwickelt, die auch heute noch vor allem architektonisch ihre Spuren hinterlassen hat. Viele religiöse Einflüsse wie der Buddhismus und der Hinduismus, sowie eine Vielfalt an religiösen Kulten haben die Kultur ebenfalls seit jeher geprägt.

    Nepal war lange von der Außenwelt abgeriegelt und öffnete sich erst etwa 1960 aufgrund politischer Umwälzungen und wurde so auch als touristisches Ziel weltweit bekannt. Durch einen 10 Jahre andauernden Bürgerkrieg  zwischen 1996 und 2006 machte das Land negative Schlagzeilen, danach ging es dann aber wieder bergauf. 2008 wurde das letzte Hindukönigreich der Welt zu einer Republik ausgerufen.

    Heute ist Nepal ein typisches Entwicklungsland, die Landwirtschaft ist nach wie vor der wichtigste Wirtschaftssektor. Neben der starken wirtschaftlichen Verflechtung mit den großen Nachbarn China und Indien ist der Tourismus ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig. Daher hat das Land wirtschaftlich auch sehr stark unter dem Erdbeben von 2015 gelitten.