Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Nepal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638131

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Weite Aussicht bei gutem Wetter über Ramkot in Zentralnepal

    Bei gutem Wetter genießen Sie weite Aussichten über Nepal.

    Klima in Nepal

    Tipps zur besten Reisezeit für Ihre Nepalreise

    Mit erlebe-nepal stellen Sie sich aus Bausteinen Ihre persönliche Rundreise zusammen. Unsere Reisebausteine sind kurze, zwei bis sieben tägige Reisen, bei denen wir für Sie eine stimmungsvolle Unterkunft, abwechslungsreiche Ausflüge und die passenden Transfers bereits kombiniert haben. Wenn Sie nicht selber eine Route zusammensetzen möchten oder sich einfach für Ihre Planung inspirieren lassen möchten, bieten wir Ihnen komplette Rundreisen an, für die wir unsere Bausteine bereits logisch zusammengefügt haben. Gerne passen wir die Rundreisen auch an Ihre persönlichen Wünsche an.
    Falls Sie noch unschlüssig sind, können Sie sich gerne auf unserer Inspirationsseite Anregungen einholen.

    Für Ihre Routenplanung sollten Sie die Reisezeit ebenfalls einbeziehen. Je nach Jahreszeit bieten sich unterschiedliche Regionen an. Auch gilt es, klimatische und geografische Besonderheiten zu beachten.

     

    Landschaft in Nepal

    Durch die verschiededen Landschaftstypen gibt es unterschiedlche Mikroklimate.

    Schönes Wetter in Nepal?

    Die Jahreszeiten sind in etwa identisch mit denen in Europa: Im Januar herrschen überwiegend niedrige Temperaturen, während Sie im Juli etwas leichtere Kleidung tragen können. Nepal ist und bleibt jedoch ein Land der Extreme trotz gemäßigten Klimas mit einem trockenen Winter und einem heißen sowie feuchten Sommer. Aufgrund der extremen Höhenunterschiede und unterschiedlichen Landschaftstypen gibt es über das Land verteilt unterschiedlche Makro- und Mikroklimate, die wir Ihnen nachfolgend erklären.

    Generell ist die beste Reisezeit von Oktober bis Ende Mai. Die Temperaturen sind dann gemäßigt und es herrscht Trockenzeit. So können Sie in vollen Zügen die tropische Tiefebene und die atemberaubenden Aussichten in den Bergen genießen.

    Wenn Sie dazu noch Fragen haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu unseren Nepal-Reisesepzialisten auf. Wir unterstützen Sie gerne bei der Gestaltung und Planung Ihrer Reise.

     

    Grüne Landschaft im Chitwan Nationalpark

    Tropischer Dschungel des Chitwan Nationalparks in den Tieflandregionen Nepals

    Klima im Tiefland

    Das Klima in Nepals Tieflandregionen lässt sich als (sub)tropisch bezeichnen.
    Die Sommer sind hier heiß und feucht. Dabei kann die Temperatur bis auf 40 Grad steigen. Insbesondere bevor der Monsun beginnt, kann es drückend heiß sein. Dann bietet es sich an, sich bei einem Rafting Erlebnis auf dem Trisuli Fluss etwas Abkühlung zu holen. Die Winter in der Tiefebene sind dafür mild und trocken bei einer Mindesttemperatur von etwa 10 Grad Celsius während der Nacht.

    Einen schnellen Überblick über das Klima im Tiefland liefert das nachfolgende Klimadiagramm.

     

     

     

    Grüne Landschaft im Kathmandu-Tal

    Das Kathmandu-Tal können Sie das ganze Jahr über bereisen.

    Klima im Vorhimalaya

    In den Bergen und Tälern des Vorhimalayas herrscht gemäßigtes Klima. Warme Sommer wechseln sich mit kühlen Wintern ab. Da Nepal in den südlichen Breiten liegt, ist das Klima auch in den höher gelegenen Gebieten relativ mild. Die Durchschnittstemperatur liegt zwischen circa 10 Grad im Januar und 24 Grad im Juli. Im Winter kann es nachts ganz schön kühl werden, aber meistens liegt die Temperatur immer noch über Null Grad Celsius. In Kathmandu liegt von April bis September die Temperatur tagsüber bei etwa 28 Grad. Die nächtlichen Temperaturen liegen um 20 Grad. Mit der passenden Kleidung können Sie also das ganze Jahr die Königsstädte im Kathmandu-Tal erkunden.

     

     

     

    Gebetsflaggen am zugeschneiten Pass auf dem Annapurna Circuit.

    Für die hohen Lagen sollten Sie passende Kleidung mitbringen.

    Klima im Hochgebirge

    Hochgebirgsklima herrscht in den Bergen über 4000 Metern an der Nordgrenze des Landes. Die Temperatur bleibt hier ständig unter dem Gefrierpunkt und die Landschaft ist mit Schnee und Eis bedeckt. Aber auch die Annapurna Runde macht man am besten im Frühjahr oder Herbst, denn da herrschen bei wenig Regen- und Schneefällen angenehme Temperaturen und Sie werden eine tolle Aussicht auf die Berge des Annapurna Massivs haben.

     

    Monsun

    Das Klima in Nepal steht unter dem Einfluss des Monsuns. Der Südwest-Monsun berührt das Land im Juni bis einschl. September. Der Monsun startet Anfang Juni im Osten und zieht dann Richtung Westen. Nur der Westen und der Norden Nepals stehen nicht unter dem Einfluss des Monsuns. Insbesondere im dicht bevölkerten Tiefland fällt zwischen 2000 und 3000 Millimeter Niederschlag. In den Bergen macht sich der Monsun weniger bemerkbar. Häufig können Straßen dennoch durch Erdrutsche unbefahrbar und die Wege zu glatten Pisten werden.

    Klimatabelle

    Region Jan Feb Mar Apr May Jun
    Bhairawa (Tiefebene)
    21°C / 9°C
    25°C / 11°C
    31°C / 15°C
    37°C / 31°C
    39°C / 25°C
    33°C / 26°C
    Kathmandu (Vorhimalaya)
    18°C / 3°C
    21°C / 4°C
    23°C / 7°C
    27°C / 10°C
    30°C / 15°C
    29°C / 19°C
    Region Jul Aug Sep Oct Nov Dec
    Bhairawa (Tiefebene)
    33°C / 26°C
    32°C / 25°C
    33°C / 24°C
    32°C / 20°C
    28°C / 12°C
    25°C / 9°C
    Kathmandu (Vorhimalaya)
    28°C / 19°C
    27°C / 19°C
    27°C / 18°C
    26°C / 13°C
    23°C / 7°C
    20°C / 4°C

    Bedeutung der Symbole

    meist sonnig wechselhaft viel Regen,
    wenig Sonne
    heftige Regen-
    fälle u. Gewitter
    Schnee Hurrikan